Berlin ist einfach Berlin!

sponsored by Mercedes-Benz

Die Mercedes-Benz Fashion Week Berlin – eines der Großereignisse in der deutschen Fashion- und Modelszene! So viel schon einmal vorweg: Es war eine anstrengende, aber unglaublich tolle Woche in Berlin! Ich hatte vier Shows, womit ich sehr zufrieden bin. Welche Shows?

CeliaCzerlinski
Patrick Mohr
Stefan Pelger
Lennart Wrokowitz

Nebenbei habe ich noch meine Freunde besucht, habe viele nette Leute kennen gelernt und auch ein wenig gefeiert. Auf der Patrick Mohr Party habe ich zufälligerweise Jorge getroffen! Thomas Hayo war auch dort. Ich fand ihn sehr sympathisch.

Boris Entrup war natürlich auch da…

Foto by Niklas Wiederhold

Nach jeder Show stellt sich die Frage: Und wie bekomme ich das ganze Make Up jetzt wieder ab? Und wie soll ich meine Haare wieder bändigen? Bei Krassem Make Up wie beispielsweise bei Lennart Wronkowitz, oder bei Patrick Mohr dauert das schon mal ein wenig länger.

Erstmal Make-Up-Entferner… (hilft schon mal gar nicht! Es dauert teilweise schon sicher 15 min nur um das Oberflächliche Zeug ab zu bekommen.)

Irgendwie die steinharten Haare ausbügeln…

Zum Schluss hilft meist nur noch eine lange Dusche. Mit seeehr viel Waschcreme und ungefähr einer halben Tube Spülung. (Falls ihr auch mal das Bedürfnis habt, eure Haare mit solchen Frisuren zu malträtieren: Zuerst Spülung benutzen, dann Shampoo. So geht es am Besten wieder raus!)

So, und damit meine Haut es verkraftet, dass ich jeden Tag so viel Make Up trage, zum Schluss noch ne Maske oder ein Peeling. So, eine Stunde später ist dann endlich alles runter. Ich hätte eigentlich noch ein Foto vom Waschbecken machen sollen – denn das hatte danach auch einen schicken Goldschimmer!

Als ich mal nicht so viel zu tun hatte und mich nicht mit Make Up und verklebten Haaren rumärgern musste habe ich das Blogger treffen am Badeschiff besucht.

Da hat der nette Barkeeper mir klar gemacht, dass ich in Berlin Club Mate trinken muss. War lecker!

Dort habe ich mir dann auch noch eine Show von verschiedenen Designern angesehen.

Einige Sachen waren sehr schön und außergewöhnlich, bei einigen war es ein bisschen zu viel des Guten. Wenn ich mir selbst Modenschauen angucke, dann achte ich oft mehr auf die Models als auf die Mode. Von der Seite sieht man übrigens viel besser ob ein Mädchen laufen kann oder nicht.