GNTM: Schnipp schnapp, Haare ab. Hatte Kim eine Wahl? 4


Bein GNTM war das große Umstyling angesagt: Viele Haare wurden abgeschnitten und viele Tränen vergossen. Aber war das wirklich notwendig und ist das in der echten Modelwelt genauso?

Gut, ich wollte mir GNTM dieses Jahr nicht angucken und nicht darüber schreiben – aber an der weinenden Kim aus der Vorschau bin ich nicht vorbei gekommen. Ich war sehr überrascht, als ich heute morgen dann ein Foto von ihr mit kurzen Haare sah. Was ist passiert, dass sie, obwohl sie die Vorstellung von kurzen Haaren so furchtbar fand, sich trotzdem die Haare abschneiden lies?

gntm- umstyling im alltag

Umstyling in meiner Staffel: Lauras langen blonde Haare wurden kurz und schwarz, dann doch wieder blond. Ich bekam einen Pony. Hanna hatte vorher lange blonde Haare und Luisa bekam einen anderen Farbton. Nachteil: Ansatz, ausgewaschene Farbe und strubbelige Haare. Im Alltag leider nicht so schick. ;)

Das Umstyling bei GNTM ist immer eine Highlight-Folge. Viele meiner Freunde schauen diese eine Folge am liebsten an. Also alles nur für die Quote?

Klar, die Mädels bei GNTM brauchen Typveränderungen, weil der Zuschauer sie dann besser auseinander halten kann und weil spannende Models doch nicht so leicht bei einem Casting zu finden sind. Darum muss GNTM den Mädchen selbst einen spannenden Look verpassen. Natürlich ist es auch unterhaltsam für den Zuschauer.

Argumentiert wurde das Umstyling mit in der Modelwelt ist das so.

Ich habe mir die Sendung heute doch noch angeschaut: An einer Stelle sagt Kim, dass niemand zu etwas gezwungen wird. Heidi sagt allerdings, sie finde es ungerecht, wenn einige das Umstyling mit sich machen lassen und andere nicht.

Auch Kim hat am Ende zugestimmt, wahrscheinlich weil sie nicht rausfliegen wollte und weil auch sie meint, das gehört zum Modeljob dazu. Aber glücklich scheint sie damit ganz und gar nicht zu sein. So wie mit ihr geredet wurde, schien es auch nicht, als hätte sie eine Wahl gehabt: Als Kim fragte, was passiert, wenn sie sich nicht die Haare abschneiden lässt, antwortete Heidi, dass sie Kim dann vielleicht nach hause schicken müsste. In der echten Modelwelt wäre das jedoch anders.

Umstyling bei GNTM und in der echten Modelwelt

In der echten Modelwelt werden von vielen langhaarigen Blondinen die sich bewerben, eben nur ein paar in der Modelagentur aufgenommen, der Rest bekommt eine Absage wie „Wir suchen derzeit einen anderen Typ“. Bei GNTM nehmen sie 15 Mädchen des gleichen Typs und stylen sie um.

Es passiert aber auch in der echten Modelwelt häufig, dass Agenturen den Models zu einer Typveränderung raten. In der echten Modelwelt wird niemand gezwungen. Je nachdem wie „nett“ die Agentur ist, wird sie mehr oder weniger Druck ausüben.

Ganz links meine Naturhaarfarbe. Die anderen Haarfarben waren immer mit der Agentur abgesprochen, aber mein eigene Entscheidung.

Die Mädchen bei GNTM haben nicht lange Zeit, sich die Sache gut zu überlegen – maximal ein paar Stunden. In der echten Modelwelt kann man einige Nächte darüber schalfen, mit der Agentur diskurieren und eventuell einen Komprosmiss finden. Ein größeres Problem in der realen Modelwelt sind dagegen eher Veränderungen (zum Beispiel für einen Job), die am Ende ganz anders ausfallen, als es abgesprochen war.

An dieser Stelle muss ich auch sagen, dass die Mädels bei GNTM eine großartige Möglichkeit erhalten, denn die Stylisten dort sind wirklich sehr gut. Sie stimmen die Veränderungen genau ab, um den Mädchen einen höheren Wiedererkennungswert zu verleihen. (Nur damals bei Laura aus meiner Staffel war die Typveränderung weniger geglückt, doch das haben sie eingesehen und sie von schwarz wieder zu hellblond zurückgefärbt – die armen Haare.)

Ist das Umstyling bei GNTM realistisch?

Zu einem echten Job kann man NEIN sagen. Bei GNTM hat sich das keine getraut.

Wenn sich ein Model für einen Job die Haare abschneidet oder färbt, dann wird es außerdem dafür bezahlt! Und zwar meistens sogar sehr gut. Sicherlich sind viele Models eher bereit, sich von ihren Haaren zu trennen, wenn sie dafür eine große Kampagne erhalten.

Was erhält Kim bei GNTM?

Aufmerksamkeit. Sonst noch was? Ob sie nun mehr Jobs ergattert, ist fraglich, die beteiligten Werbekunden von GNTM sind nicht dafür bekannt, besonders markante, streng wirkende Models auszuwählen.

Ich persönlich finde, dass Kim der neue Look großartig steht und sie damit in der echten Modelwelt gute Chancen hätte. Hoffentlich gewöhnen sich Kim und die anderen Mädchen bei GNTM an ihre Typveränderung und bereuen ihre Entscheidung nicht am Ende.

Wie haltet ihr vom Umstyling und Kims neuer Frisur?


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

4 Gedanken zu “GNTM: Schnipp schnapp, Haare ab. Hatte Kim eine Wahl?

  • kaltnasseTupse

    Huhu :)
    Ich lese deinen Blog eigentlich schon von Anfang an, habe aber noch nie was geschrieben. Erstmal ein großes Lob an dich, ich finde es ziemlich spannend, das ganze Thema Model mal aus einem etwas… entspannteren und nicht so „quotengeilen“ Blickwinkel zu sehen.

    Ich muss ganz ehrlich zugeben, dass ich die Umstyling-Folgen auch immer ziemlich gerne schaue. Nicht wegen den Tränen, einfach weil mich der Unterschied zwischen vorher und nachher interessiert. Das ganze Drama drumrum brauche ich eigentlich nicht.
    Ob die neuen Frisuren den Mädchen wirklich helfen, kann ich nicht beurteilen, dafür habe ich zu wenig Ahnung. Je nach Kunde ging so eine total fetzige Frisurenidee ja in den vergangenen Jahren auch schon nach hinten los.
    Was ich mich aber jedes Jahr wieder frage ist: warum sind die Mädchen in jeder Staffel wieder so schockiert über das Umstyling? Das gab es doch bisher IMMER? Die meisten haben GNTM in den vergangenen Jahren geschaut und da wurde immer geschnitten, gefärbt und viel geweint. Also müssten die Mädels doch langsam wissen, worauf sie sich einlassen. Und die Überlegung, ob GNTM das wirklich wert ist, könnte schon lange vor dem ersten Casting sein. Oder hofft jede einzelne insgeheim, dass ihre Haare so schön sind, dass die Jury daran nichts machen will?

    Um das klarzustellen: ich habe selbst sehr lange Haare und würde die auch keinesfalls abschneiden wollen. Aber deshalb würde ich mich auch nicht bei GNTM bewerben (und weil ich eh nicht die Figur hab, aber das ist ein anderes Thema :P ) Aber wenn man so ein Anmeldeformular in der Hand hat, kann man da nicht kurz drüber nachdenken: „Hey, in den letzten Jahren gabs immer Umstyling, das wird sicher auch dieses Jahr so sein, wäre das ein K.O.-Kriterium für mich oder mach ich trotzdem mit?“

    Wie gesagt, ich hab keine Ahnung, wie es bei GNTM wirklich ist und wie hoch dann der Druck ist, wenn die Kameras einmal an sind und so. Vielleicht kannst du dazu ja noch was sagen?

    Kim finde ich mit ihren kurzen Haaren übrigens wahnsinnig hübsch. Sie hat einfach so ein schönes Gesicht und das wird dadurch noch richtig betont.
    Liebe Grüße :)

    • Neele Beitragsautor

      Hallo,
      lieben Dank für das Kompliment :)
      Also ich habe ehrlich gesagt vorher auch nicht an das Umstyling gedacht – bin ja auch nicht direkt davon ausgegangen, dass ich so weit komme.
      Außerdem sieht man es ja vorher nur von außen, genau wie du: die Mädchen werden gut umgestylt und sehen nachher sehr toll aus.
      Wenn man allerdings in der Situation ist, kann man sich schwer vorstellen, dass ausgerechnet diese Veränderung vorteilhaft für einen sein soll. Bei so extremen Veränderungen braucht es etwas Zeit, um sich damit anzufreunden – auch Kim scheint es ja mittlerweile schön zu finden.
      Außerdem wird man beim Umstyling damit konfrontiert, dass andere, bzw. die Jury, einen anders wahrnimmt, als man selbst. Beim Umstyling wird dem süßen langhaarigem Mädchen klargemacht, das sie ab sofort die strenge Kurzhaarige sein soll – ich denke das ist dann mitunter die größere Überraschung für Viele, nicht unbedingt das Umstyling selbst. Mir wurde auch beim Umstyling klar, welche ‚Rolle‘ mir zugewiesen wurde. Der strenge Pony hat mir gar nicht gefallen, weil ich mich selbst einfach nicht so gesehen habe, obwohl ich (nach einiger Zeit) schon eingesehen hatte, dass mir die Frisur steht. Abgesehen davon war der Pony allerdings einfach unpraktisch und das hat mich genervt… :D
      Liebe Grüße,
      Neele

  • Zwinkerling

    Genau wie du denke ich mir jedes Jahr: „Dieses Jahr schaue ich GNTM nicht mehr. Ich bin nun wirlklich zu alt dazu“. Aber dann schalte ich doch wieder rein.
    Die Kurzhaarfrisur von Kim finde ich richtig klasse! Sie sieht damit viel eleganter und frischer aus. Außerdem ist es zum Reiten doch mega praktisch ;-). Aber das Abschneiden ihrer richtig tollen Haare – Respekt!

  • Julia

    Hey Neele,

    Ja dein Artikel ist ja schon etwas her, aber ich bin gerade erst auf deinen Blog gestoßen.

    Wie komme ich dazu? Ich schaue Germany’s next Topmodel manchmal so nebenbei und dann auch gerne mal die älteren Folgen (natürlich könnte ich in der Zeit auch etwas sinnvolleres machen – ein Buch lesen zum Beispiel ;) ) und ich muss sagen, dass ich die Casting – und Umstylingfolgen am besten gefallen. Nicht wegen dem geheule, dass ist eher weniger unterhaltsam und führt dazu, dass ich regelmäßig die Augen verdrehe… Klar ist es für mich einfach zusagen als Zuschauer. Ich lasse meine Haare seit ca. 2 Jahren wachsen, von extrem kurz zu lang und das dauert. Außerdem gebe ich viel Geld dafür aus, weil es mir wichtig gesunde und schöne Haare zu haben… wenn dann eine Heidi Klum zu mir kommen würde, die seit Jahren dieselbe Frisur und dieselbe Haarfarbe hat, zu mir sagt: „Wir machen dir jetzt die Haare richtig kurz und schwarz.“, wäre ich auch alles andere als begeistert. Natürlich sind die Stylisten gut und machen ihren Job echt gut. Am Ende sieht es dann auch nicht schlecht aus. Aber dabei gar kein Mitspracherecht zu haben, zu allem ja und amen sagen finde ich absolut nicht gut! Das ist nichts für mich, weil ich ein relativ selbstbestimmtes Leben führen möchte, also selbst zu entscheiden möchte ob ich meine Haare nun lang oder kurz tragen möchte…

    Und dann so nach dem Motto, wentweder Haare ab oder du fliegst, ist meiner Meinung nach eine gute Methode die Mädels gefügig zu machen. Und gerade bei jüngeren Mädchen ist dann auch eine Methode, dass sie alles machen was von ihnen verlangt wird, weil na ja, sie wollen ja Germany’s next Topmodel werden.
    Und zum anderen vielleicht auch, wie du gesagt hast, das Ding mit der Selbst-und Fremdwahrnehmumng.
    Ich glaube auch, dass da auch vielleicht Angst vor Veränderungen haben. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier und Veränderungen können Angst machen.

    Ich frage mich allerdings auch immer, warum man mitmacht, wenn man nicht bereit ist die Haare zu verändern lassen zu lassen. Vielleicht liegt es daran, wie gesagt wurde, dass man nicht glaubt dass man soweit kommt oder man denkt, dass die Haare gut genug aussehen. Wer weiß das schon?

    Sooo das war alles, was ich zum Thema „Umstyling“ sagen wollte. Ist glaub ich, etwas länger geworden. :D

    Ich hoffe, du schaust auch die neue Staffel und kommentierst sie. Ich mag es, immer noch eine andere Sichtweise zubekommen, als die die ich als Zuschauer nichh habe. Klar schaue ich die Sendung gerne von der analytischen Seite, welche Tricks zum Teil genutzt wird, um einen Streit zwischen den Mädchen vom Zaun zu brechen (die Mädchen sollen z.B. entscheiden wer zu einem Casting gehen darf oder vor allen anderen wird gesagt, wer gut oder „schlecht“ war etc.) aber einen Durchblick ob diese ganzen Sachen, die in der Show gezeigt wird wirklich als Vorbereitung, wie immer gesagt wird, ins Modelbusiness dient oder nur des Dramas wegen und der Vergleich was dann WIRKLICH REALITÄT ist.

    So jetzt habe ich wirklich alles gesagt.

    Ich wünsche dir viel Spaß beim lesen und ein schönes Wochenende.